Über uns

„Mieter*innen ein Gesicht geben“ ist eine Initiative von Bewohner*innen des Chamissokiezes. Angesichts von Luxussanierungen, Kündigungen alteingessessener Mieter*innen und rasant gestiegener Miet- und Wohnungspreisen machen sie sich Sorgen um die Zukunft ihres Viertels – viele von ihnen sind selbst konkret von Verdrängung bedroht.

Mit dem Projekt wollen sie die verschiedenen Formen der Verdrängung vor Ort sichtbar machen und dafür mobilisieren, die funktionierende Kiezstruktur zu erhalten und sozial verträglich weiterzuentwickeln.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑